ZigaForm version 5.2.6

Die Möbelverkaufsplattform moebel.de hat in den letzten Tagen ein Update ihrer Datenfeedspezifikation veröffentlicht. Im Zuge der neuen Anforderungen fallen einige Datenfelder weg bzw. kommen neue Datenfelder hinzu. In Ihrem TurboFeed Interface finden Sie bereits ein vorgefertigtes Template, das den neuen Datenfeedanforderungen entspricht und an Ihr persönliches Produktportfolio angepasst werden kann.

Wir haben uns die Änderungen mal angesehen.

Rabatte & Gutscheine bei moebel.de

Endlich! Als ich die Spezifikationen sah, habe ich mich sehr gefreut. Mit dem neuen Update ist es nun möglich Gutscheine an moebel.de zu übermitteln. Dafür stehen vier Spalten zur Verfügung, in denen Sie einen Gutscheincode, einen kurzen Beschreibungstext, sowie den Gutscheinwert, als prozentualen oder absoluten Nachlass übermitteln können. Die Laufzeit kann dabei nicht übermittelt werden, sodass die Felder zum Beginn der Aktion befüllt und nach Beendigung der Aktion wieder geleert werden müssen.

Mit dem TurboFeed ist dies kein Problem, da jedes Feld mit einer individuellen Zeitsteuerung versehen werden kann.

Maße eines Artikels

Eine weitere Neuerung ist die Übergabe der Maße eines Artikels. Bisher konnten diese Werte in einem Feld (art_masse) übergeben werden. Nach dem Update müssen die Werte allerdings einzeln übergeben werden. Dabei ist zu beachten, dass die Werte Breite, Höhe und Tiefe übergeben werden, da die Angabe zur Länge aufgrund der Interpretationsmöglichkeiten als Breite oder Tiefe nicht ausgewertet werden kann.

Hier will man wohl dem Wildwuchs bei der Bemaßung Herr werden. Wir begrüßen die Maßnahme sehr, denn eine höhere Datenqalität führt zu zufriedeneren Kunden, die Konversions von moebel.de dürften in der nahen Zukunft weiter steigen.

Kunden-Bewertungen sind wieder mal Gold wert

Zusätzlich können Sie nun auch die Bewertungen aus Ihrem Shop an moebel.de übermitteln. Dafür stehen zwei Felder für die durchschnittliche Bewertung und die Anzahl der Bewertungen zur Verfügung.

Auch wenn es immer wieder Probleme mit gefakten Bewertungen gibt, sind valide Kundenbewertungen immer noch eine wichtige Entscheidungshilfe bei vielen Internetkäufern. Insofern ist diese Veränderung nur zu begrüßen.

Das Rundumpaket gewinnt

Des Weiteren können nun detaillierte Informationen zu den Services übergeben werden, die Sie Ihren Kunden anbieten. So können Sie genaue Informationen zu den möglichen Lieferoptionen, auch gegen Aufpreis, Zahlungsarten sowie weitere angebotene Services an moebel.de übermitteln. Bisher konnten diese Informationen nicht im Detail übergeben werden.

Aus 2 Feeds mach 1 Feed – Bidding wird integriert

Die bedeutungsvollste Änderung ist allerdings die Zusammenführung des Daten- und Bidding-Feeds. Mit dem Update entfällt der Bidding-Feed. Als Ersatz enthält die neue Datenfeed-Anforderung die beiden Pflicht-Felder art_bidding.bidDesktop und art_bidding.factorMobile mit denen Sie spezielle Gebote für Desktop und Mobil für Ihre Artikel an moebel.de übermitteln können. Hier ist zu beachten, dass Sie für Mobil einen Faktor übergeben. Der Faktor wird dann mit Ihrem Desktop-Bidding verrechnet und ergibt so Ihr Gebot für Mobil.

Wenn Sie als Produktgebot also „0.50“ übergeben und den Mobile-Faktor „0.8“, dann bedeutet es, dass 80% des Standardgebots für Traffic aus mobilen Quellen berechnet werden, also in unserem Beispiel „0.40“.

Die Strategie mit zwei Feeds zu fahren war eines Erachtens schon immer schlecht. Zu viele zusätzliche Fehlerquellen und wofür? Für zwei weitere Spalten. Es wurde höchste Zeit, dass moebel.de hier tätig wurde. Dankeschön!

Alle Änderungen der Feedspezifikationen auf einen Blick

Weitere Änderungen, detaillierte Datenfelderklärungen und allgemeine Hinweise zu den aktuellen Datenfeedanforderungen finden Sie zusätzlich unter www.moebel.de/datenfeedanforderungen. Als Nutzer des TurboFeeds legen Sie einfach einen neuen Export an, wählen das Template „moebel.de NEU“ und übergeben den neuen Feed nach der Generierung an Ihren Ansprechpartner bei moebel.de.